Berkili

Hier erfahrt Ihr alles über Maschinen.

Re: Berkili

Beitragvon Spanwinkel » Do 10. Dez 2015, 21:55

...ich habe jetzt wieder einen Satz Keilriemen wechseln müssen :(....und jetzt ist mir auch klar warum: die Antriebskeilriemenscheibe wird höllisch heiß. (jeder Interessierte kann ja mal seine Hand nach ´ner 1/4 Stunde dran halten, muß man allerdings den Riemendeckel für abbauen)...ich denke das die Kurbelwellenlagerung nicht für den Zug von 3 Keilriemen ausgelegt ist. Heiß...Gummi..hmmm. Meiner Ansicht nach ein Konstrutionsfehler. Ich berichte weiter.
Spanwinkel
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 17:00

Re: Berkili

Beitragvon Franz » Fr 11. Dez 2015, 08:47

Anwender,bedenke den Preis.
Geiz ist geil,sonst zu nichts zu gebrauchen.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 932
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Berkili

Beitragvon Groschen » Mo 14. Dez 2015, 12:21

Was mich an der Geschichte mit der Keilriemenscheibe stutzig macht, ist die Tatsache, dass es erst jetzt auffällig heiß wird. Ich gehe doch mal davon aus, dass Du schon so einiges zuvor gefräst hat und es diesbezüglich bis dato keine Probleme gab, oder?
Hast Du an Deiner Maschine schon den modifizierten Seitendeckel mit der Spannrolle?
Groschen
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 22:00

Re: Berkili

Beitragvon Franz » Di 15. Dez 2015, 08:24

Leider ist das bei allen Zahnfleischkauern so.
Auch bei Vermeer 252,und bei Rayco 1625.
Die Keilriemenspannung geht direkt aufs Kurbelwellenlager.
Darum ist äußerste Vorsicht geboten,vor unqualifizierten Händleräußerungen.
( Wenn der Riemen rutscht,muß er nach gespannt werden )
Keilriemen die einige Zeit durchgerutscht sind,und dadurch heiß wurden,sind zu ersetzen.
Durch die Hitze wird der Keilriemen hart und verliert seine Elastizietät.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 932
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Berkili

Beitragvon Spanwinkel » Di 15. Dez 2015, 12:49

Wieso irritierend ?...ist doch logisch: zuerst sind die Lager noch in Ordnung, dann verschleißen sie und die Welle wird warm. Einen Riemenspanner hab ich nicht drin, bau ich mir selbst noch rein. Ich habe den Motor ohne Riemenscheibe laufen lassen: Kurbelwelle erhitzte sich ebenfalls stark. Am WE habe ich den Motordeckel (Lagerdeckel) demontiert. Meine Vermutung das das Lager der Kurbelwelle defekt ist hat sich jedoch nicht wirklich bestätigt. Allerdings sitzt da noch ein kleineres Lager für die Ausgleichswelle, dieses hat deutliche Verschleißspuren. Das kleine sitzt nahe am Hauptlager und an dessem Sitz sieht man auch Hitzeverfärbungen. Z.Z. gehe ich davon aus das die Hitze vom kleinen Lager herstammt und sich auf das Kurbelwellenlager übertragen hat und dann auf die Welle. Heute krieg ich neue Lager und den Wellendichtring (übrigens alles Standartlager) dann werde ich sehen was passiert.
Dateianhänge
BILD0003.jpg
BILD0003.jpg (234.14 KiB) 1640-mal betrachtet
Spanwinkel
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 17:00

Re: Berkili

Beitragvon Franz » Sa 8. Apr 2017, 10:56

Moin Kollegen,
habe auf Grund von Klagen der Junior Cut Fräser die Keilriemen für diese Maschine in mein Program aufgenommen.
Es sind Optibelt Red Power 3,meines Wissens,das beste was zur Zeit verfügbar ist.

http://www.stubbenfraes-zubehoer.com/epages/61234142.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61234142/Products/90231
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 932
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Vorherige

Zurück zu Maschinenseite allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast