Doppelfräse

Hier erfahrt Ihr alles über Maschinen.

Doppelfräse

Beitragvon ppeedddeerr » Do 31. Mai 2012, 17:08

Servus zusammen,

ich bin neu in diesem Forum und suche Informationen darüber, ob jemand Wissen über Doppelfräsen hat. Keine Sorge, ich möchte nicht zwei Stumpen auf einmal fräsen, sondern zwei parallel laufende Stubbenfräsen als Anbaugerät zur Bodenvorbereitung für Schlitzpflanzungen nutzen.
Dazu habe ich mir vorgestellt, dass man diese an einer typischen 3-Punkt-Aufhängung an der Front eines Schleppers oder Unimogs über eine Zapfwelle betreibt.

- Kann man Stubbenfräsen nutzen um verwurzelten Boden in einer gewissen Breite zu fräsen / zur Pflanzung vorbereiten?
- Gibt es ein solches Anbaugerät schon - wenn ja wo?
- Welche Einwände fallen euch spontan ein?

Grüße und vielen Dank!
Peter
ppeedddeerr
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Mai 2012, 16:58

Re: Doppelfräse

Beitragvon Franz » Do 31. Mai 2012, 18:30

Moin Peter

Einwände gibts da keine,alles ist technisch machbar.
Bei den forsttechnischen Lohnunternehmern ist der Selbstbau solcher Geräte weit verbreitet.
Sie fahren die China-Super-Teeth mit den dazugehörigen Schrauben auf den Scheiben.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 934
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Doppelfräse

Beitragvon ppeedddeerr » Fr 1. Jun 2012, 15:17

Vielen Dank, das ist schonmal hilfreich.

Kann man (sehr grob) abschätzen, welche Anschaffungskosten für die zwei Stubbenfräsen zusammenkämen? Ich bräuchte dies für Kalkulationen, die in ein Projekt an der TU München einfließen.
ppeedddeerr
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Mai 2012, 16:58

Re: Doppelfräse

Beitragvon Franz » Fr 1. Jun 2012, 17:01

Wie breit soll der zu fräsende Schlitz sein ?
Wie groß soll der Durchmesser des Schneidrads sein ?
Von zwei Stubbenfräsen zu sprechen, ist vollkommen unverständlich.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 934
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Doppelfräse

Beitragvon holzknecht » Fr 1. Jun 2012, 17:12

hallo,
könnte man nicht grabenfräsen verwenden, um den schlitz für die pflanzung zu fräsen.
gruß
holzknecht
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 18:43

Re: Doppelfräse

Beitragvon Franz » Fr 1. Jun 2012, 18:08

holzknecht hat geschrieben:hallo,
könnte man nicht grabenfräsen verwenden, um den schlitz für die pflanzung zu fräsen.
gruß


Zu aufwendig und zu verschleißfreudig,da Kette und ohne Hartmetall.
Die forsttechnischen Lohnunternehmer haben mit Fräsmeißeln bestückte Scheiben drauf.
Da diese verhältnismäßig einfach herzustellen sind.( Drehen,Fräsen,Bohren )
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 934
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Doppelfräse

Beitragvon Baumstümpfe ade » Fr 1. Jun 2012, 18:55

Hallo
ist das eine Möglichkeit?
http://www.stehr.com/de/Produkte/Grabenfraese.html
Gruß
Baumstümpfe ade
 
Beiträge: 211
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 18:56


Zurück zu Maschinenseite allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron