carlton 4400

Hier können sich die Carlton-Fräser austauschen.

carlton 4400

Beitragvon shibaura » Fr 15. Sep 2017, 21:44

20160518_145329.jpg
Meine Lieblingsstubbenfräse
20160518_145329.jpg (178.04 KiB) 158-mal betrachtet

Hallo
ich wollte mich noch mal herzlich für die guten Tipps im Forum insbesondere bei Franz bedanken.
Vor 2 Jahren habe ich eine gebrauchte Carlton 4400 von einem Lohnunternehmer an der Küste gekauft. Die Maschine wurde von ihrem Besitzer nicht mehr gern gehabt er hat sich eine neue gekauft.
Kurzum der Motor war ein Tauschmotor das war schonmal gut.
Dann haben wir hinten einen Stempel eingebaut. Ohne dieses Teil kann man nicht vernünftig fräsen. Weiterhin haben wir ein Sandvick Fräsrad eingebaut und ich hab mir noch ein paar Schneeketten besorgt.
Summa sumarum hat mich die Maschine ca 15,000 Euro gekostetet. Ich hab den Kauf noch nicht berut, eine leistungsfähige zuverlässige Maschine die ihr Geld verdient.

mfg mathias
shibaura
 
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mai 2011, 17:46

Re: carlton 4400

Beitragvon Franz » Sa 16. Sep 2017, 08:36

Sieht gut aus,
dann ist die Maschine ja schon 15 Jhre alt,wie meine.
Meine entscheidung auf Stabilität und Qualität hat sich voll bestätigt.
Auch die Umstellung auf das Sandvikrad war in Ordnung.
Der Fräser sollte allerdings beim Sandvikrad in der Lage sein Elektroschweißen zu können.
Gute Stubbenfräse hält 20 Jahre.
Man sollte darauf achten,das man die Ersatzteile im freien Handel bekommt,
und nicht auf Designerersatzteile angewiesen ist.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld


Zurück zu Carlton-Nutzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast