Wartungsarbeiten 4400-4 und 7015

Hier können sich die Carlton-Fräser austauschen.

Wartungsarbeiten 4400-4 und 7015

Beitragvon Martin » So 9. Mai 2010, 16:03

Da ich meine 4400-4 gebraucht gekauft habe, und ich keinen Wartungsplan habe wollte ich mal nach den Intervallen
fragen z.B. Ölwechsel, Hydrauliköl etc. Sicherlich ist das eine Frage für Dich Franz. Ach ja, die Schmierung hast Du mir ja
schon gesagt, vielleicht solltest Du Deine Erfahrung mit der Schmierung an alle preisgeben, ist doch sehr interessant.
Zuletzt geändert von Martin am Mo 10. Mai 2010, 05:38, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Wartungsarbeiten 4400-4

Beitragvon Franz » So 9. Mai 2010, 20:57

Hallo
Dieses gilt auch für die 7015,da Nachfolger der 4400-4.
Schneidradlager :
Schneidradlager schmieren wenn Arbeit fertig ist,pro Lager 5 Schläge mit Fettpresse,wenn es auf dem Nachhauseweg
regnet,kann nichts in die Lager laufen,da sie voll Fett sind.
Letztens sagte mir ein Kunde mehr im Spass,bei mir kann nichts passieren ich transportiere sie im Sprinter.
Wenn 8 Stunden gearbeitet wird,nach 4 Stunden 2 Schläge.
Dieses sind meine Erfahrungswerte,und die Lager halten so 450- bis 500 Stunden.
Auch sollte ab und zu hingesehen werden,ob sich Draht oder Bänder aufgewickelt haben,und diese entfernt werden.
Die oberen Lager brauchen einmal die Woche mit 2 bis 3 Schlägen geschmiert werden, wird mehr geschmiert dann
tritt das Fett aus und spritzt alles voll.
Ölwechsel Motor
Intervall alle 100 Betriebsstunden 7,5 Liter mit Filter.Hierbei sollte das Sieb von der Dieselförderpumpe mit gereinigt
werden.Bei Neumaschinen mit Garantie sollten original Deuzteile verwendet werden.
Es reicht einfaches 10 w 40 oder 15 w 40.
Dieselfilter
Der Dieselfilter sollte einmal im Jahr vor Eintritt des Winters gewechselt werden.
Hydrauliköl
Hydrauliköl sollte nach 1000 Stunden gewechselt werden,der Filter nach 500 Stunden.
Deutzzahnriemen Motorsteuerung mit Zahnriemen für die Hydraulikpumpe
Zwischen 500- bis 600 Stunden.Man sollte bei jedem Ölwechsel die Verkleidung abbauen und die Zahnriemenkammer
mit Pressluft ausblasen.
Luftfilter
Die äussere Patrone bei jedem Motorzahnriemenwechsel auch mit wechseln.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 933
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld


Zurück zu Carlton-Nutzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron