Minimax Hagedorn

Hier können sich Hagedorn-Fräser austauschen.

Minimax Hagedorn

Beitragvon wernerheukoppel » Do 9. Jul 2015, 16:35

hallo habe ich grade bei Hagedorn gesehen.


http://www.hagedorn-forst.de/Bilder/min ... -daten.jpg
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon marne » Fr 10. Jul 2015, 20:23

Sehr interressant, Preis-Leistung stimmt und insbesondere das Gewicht, endlich mal was unter 1.3t.

Was gar nicht geht, ist das nervöse Rumgeschlenker in dem Video, was mir auch bei Aufnahmen der Powermax schon aufgefallen ist.
Ist denn wildes Umherwedeln wirklich die einzige Möglichkeit mit den Hagedorn-Maschinen produktiv zu sein?
marne
 
Beiträge: 36
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:28

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon Franz » Sa 11. Jul 2015, 05:33

Gebe dir recht,
gefällt mir auch nicht.
Die Hydraulik wird von einem Yanmardiesel angetrieben,und die Schwenkgeschwindigkeit läßt sich über dessen Drehzahl regeln.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 934
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon Franz » Sa 11. Jul 2015, 17:34

Das ist der Link zur Minimaxseite.
Dort befindet sich der Film.


http://www.hagedorn-forst.de/minimax.htm
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 934
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon wernerheukoppel » Sa 11. Jul 2015, 19:22

Hallo
Ich habe die große Hagedorn erlebt für baufeldräumung ok aber wenn ich solche großen Schnitzel mache ist der privat Kunde der die Fräßspäne im Garten verteilen will genervt.

Gruß
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon Stubben-Klaus » So 12. Jul 2015, 07:44

Hagedorn baut rustikal und das Fräsen geht voll auf die Maschine und den auf der Plattform stehenden Bediener. Hatte die PowerMax, war jedoch nicht zufrieden, da zu viele Reparaturen und auch die angebliche Frästiefe von 1 m ist unrealistisch und nicht erreichbar. Nur noch eine Fräse mit Funk-FB, da kannst du dich immer so hinstellen, dass du alles siehst und keinen Dreck in die Fresse bekommst.
Stubben-Klaus
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 19:46

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon wernerheukoppel » So 12. Jul 2015, 08:14

hallo

was man Herrn Hagedorn lassen muss er hat Ideen, aber mir ist das ganze zu Heiß gestrickt.
Ich denke wer in Privat Gärten unterwegs ist braucht um die 40Ps auf Rädern 90cm Breit und max 280cm Lang auch die 372 von Vermeer ist zulang.
Rayco hat einige schöne Maschinen im Programm aber nur ein Händler in Deutschland.

gruß Werner
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon Stubben-Klaus » So 12. Jul 2015, 08:28

Den Schültke kenne ich gut, er war auch schon mal hier bei mir, doch die Ami`s haben ihre Preise ganz schön angezogen und auch die Händler langen zur Zeit ordentlich hin. Die modernen Fräsen sind, sofern du die richtigen Zähne drauf hast und genügend Bums, alle gut bis sehr gut, jedoch manchmal auch sehr anfällig (viel Elektronik). Es muss jeder selbst entscheiden, was gut und sinnvoll für ihn ist. Viele kaufen zu große Fräsen, obwohl kleinere vielleicht sogar besser wären. Im Wald brauchst du einen sehr starken Schlepper mit einer schweren Anbaufräse aber für Privatgärten reicht oft eine leistungsstarke handgeführte Maschine mit guten, scharfen Zähnen. Kommt immer drauf an, was und wieviel du machen willst und welche Aufträge du hast.
Stubben-Klaus
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 19:46

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon Franz » So 12. Jul 2015, 09:16

Alle Importeure haben zur Zeit in D bzw. EU die Ars..karte.
Deshalb steigen die Preise.

Hier geht es um die Hagedornminimax !
Dazu meine Meinung :

Das Dinges so wie es ist wird nicht gebraucht !
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 934
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Minimax Hagedorn

Beitragvon Baumstümpfe ade » Di 14. Jul 2015, 21:53

Hallo
Meine Meinig zur Hagedorn !
Wie schon Werner geschrieben hat für Flächenfräsung ist sie zu gebrauchen ( wird heute eher mit einem Funkgesteuerten Trägergerät mit angebautem Mulcher gemacht)
zum fräsen einzelner Stubben im Privatgarten ist sie zu ungenau gerade wo es auf Gefühl ankommt an Hauswänden Bordsteinen usw.

Meine Meining zum Preis einer Stubbenfräse ist , wenn der Preis für unsere Arbeit hoch ist oder bleibt ,bin ich gerne bereit für eine Fräse 50000-60000 zu bezahlen.
Die Wirklichkeit siet leider anders aus es giebt immer mehr Kolegen auf dem Markt die einfach nicht Rechnen können.
Baumstümpfe ade
 
Beiträge: 211
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 18:56

Nächste

Zurück zu Hagedorn-Nutzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron