Stico sc 4501

Hier sollten sich die Selbstbauer und Erfinder austauschen.

Stico sc 4501

Beitragvon Stico4501 » Mo 21. Jan 2013, 15:11

Hallo,

ich habe hier im Forum schon gut mitgelesen. Jetzt habe ich eine Frage. Wie ihr an meinem Mitgliedsnamen erkennen könnt habe ich eine Stico SC 4501HD Fräse handgeführt mit 18PS Briggs Motor der Firma Stiermann aus Holland. Zu der Fräse habe ich eine Einbauschablone für die Fräszähne mitbekommen. Auf der Schablone sind 3 Striche aufgelasert. Man legt sie an und könnte dann die Fräszähne in 3 Tiefen einbauen. Sie hat 18 Zähne. Jetzt meine Frage baut man die Zähne alle auf der gleiche Höhe ein oder kann man sie auch versetzen? Das System ist wie Rayco Steckzähne, aber es gibt Seitenräumer dazu mit 2 Schneidflächen bei Stiermann zu kaufen. Die Seitenräumer sind natürlich auch doppelt so teuer.

Vielen Dank für euer Interesse
Stico4501
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 14:54

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Franz » Mo 21. Jan 2013, 15:41

Asbach uralt,
wer sowas heute anbietet ist raus.
Bei einer 18 PS Fräse sollten die Meißel,nicht so stark auseinander stehen.
Die Husqvarna hat auch Steckzähne,hinten mit einenem Hohlstift zur arretierung.
Die Husqvarnafräser fahren die China-Super-Teeth in der 8 Stk. Version nach meiner Vorgabe.
Die sollten auch bei Dir passen,hier nochmal die Montageanleitung.
Beeindruckend ist hier das Pres- Leistugsverhältnis.
Wieviel Meißel Du auf dem Rad hast ist egal,es sollten immer nur 2 Stk. gerade sein.

http://www.hoppebaumdienst.de/Zahnan8%20-2.pdf

Wäre auch ganz nett,wenn Du mal ein Bild von den doppelten Seitenräumern einstellen könntest.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 988
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Stico4501 » Mo 21. Jan 2013, 19:15

Danke für die schnelle Antwort. Was heißt Asbach Uralt, also die Fräse ist 1,5 Jahre. Die Fräse ist stabil gebaut und der Motor hat Kraft, also nicht zu vergleichen mit Kohler Benzinern. Ich will mit der Fräse nicht reich werden, wenn du verstehst was ich meine. Bei den starren Zähnen ist ja klar, wie die laufen. Meine Frage war aber ja, da ich drei Striche auf der Schablone habe, ist es sinnvoll die Zähne unterschiedlich einzustellen? Die URL der Doppelzähne: http://www.stierman.info/catalogus/mach ... stico%257d

Gruß
Zuletzt geändert von Stico4501 am Di 22. Jan 2013, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Stico4501
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 14:54

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Franz » Mo 21. Jan 2013, 19:30

Hochinteressant,
nur was soll das.
Der Zahn mit den zwei Platten ist von der Zerspanung her totaler Schwachsinn.
Meine Rayco 1620 Bj. 1994 hatte auch Steckzähne drauf,18 Stk. dazu war eine Schablone mit verschiedenen Strichen drauf.
Diese wurde am Schneidrad angelegt und nach Plan wurden die Zahnpaare eingestellt.
Habe mir den Murks aber nicht lange angeguckt,und auf Rayco Super Teeth umgestellt,was ich Dir auch raten würde.
Schraubzähne ran und gut ist's.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 988
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Stico4501 » Mo 21. Jan 2013, 20:15

Also,
beim Arbeiten mit der Fräse kann mann durch die Doppelzähne seitlich mehr Holz vornehmen. Der Besitzer hat gesagt, er hatte gute Erfahrungen damit, wenn auf jeder Seite ein Doppelter sitzt. Und das habe ich auch schon festgestellt. Der Bedienerholm der Fräse kann seitlich geschwenkt werden, finde ich auch super, dann sieht man den Stubben viel besser. Hat keine Kupplung zwischen Fräsrad und Motor gewöhnungsbedürftig, aber verschleissarm.
Stico4501
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 14:54

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Franz » Di 22. Jan 2013, 05:56

Fakt ist,
die zweiteiligen Platten können garnicht funktiunieren,da sie viel zuviel Kraft brauchen.
Das ist bei 18 PS grenzwertig.
Zur Kupplung : Die BG würde eine handgeführte ohne Fliehkraftkupplung garnicht zulassen.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 988
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Kate » Di 22. Jan 2013, 06:27

Wahnsinnspreis, aber sind die Zähne überhaupt noch erlaubt, so ganz ohne Sicherung ?
Gruss
Björn
Kate
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 13:43

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Franz » Di 22. Jan 2013, 06:50

Erlaubt sind sie wohl,
nur wenn die Spannhalter etwas älter ( verschlissen sind ) dann fliegt mal einer raus.
Der Vorteil von Schraubzähnen kurz aufgeführt .
1) Günstiger Preis 7,95 Stk.
2) Bessere Schwungmasse durch höheres Gewicht 700 gr. Stk.
3) Schnelleres wechseln,und kein verbiegen,oder gar Bruch am Vierkannt.
4) Keine Spannhalter erforderlich,die bei Verschleiß getauscht werden müßen.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 988
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Stico4501 » Di 22. Jan 2013, 12:09

Hallo,
also die Fräse hat keine Kupplung, sicher. Wenn der Motor läuft, läuft auch das Fräsrad. Zum Kraftbedarf, hab damit noch nicht viel gefräst, aber anhalten tut die Scheibe nicht, wenn man`s nicht übertreibt. Hab hier im Forum Videos gesehen, da werden selbst 50PS Motoren langsam bei zuviel Vorschub. Ist aber natürlich eine andere Klasse 8-) . Und ich habe jetzt 2 Satz Zähne, die kann ich ja auch noch neu auflöten, also tauschen werde ich erstmal nicht. Bei der dura disk scheibe sitzen seitlich ja auch Zähne. Den selben Effekt haben die Doppelten bei meiner nur in klein.

Gruss
Stico4501
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 14:54

Re: Stico sc 4501

Beitragvon Stico4501 » Di 22. Jan 2013, 19:17

Hallo,

habe heute nochmal über den Kraftbedarf nachgedacht. Diese normalen handgeführten Fräsen mit 8 oder 12 Zähnen und 13 oder 25ps müssen am Schneidrad ja mehr Drehzahl aufbringen, damit am Holz gleich viele Zähne sind, wie bei 18Zähnen auf dem Rad. Es kommt mir nämlich so vor als wenn meine Stico mit 18 Zähnen und 18 Ps nicht so schnell dreht. Könnte sein das dadurch die Steckzähne besser halten und nicht so schnell abbrechen. Zur Schwungmasse also bei meiner ist die Frässcheibe 2cm dick normal ist in dieser Klasse sonst 1-1,5cm.
Stico4501
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 14:54

Nächste

Zurück zu Selbstbau und sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron