Multi-Tip

Hier kann man sich über die Fräsmeißel austauschen

Multi-Tip

Beitragvon Wurstpeter » Mo 5. Apr 2010, 09:24

Nachdem ich von englischen und australischen Kollegen viel Positives über das Multi-Tip System (ungleiches Polygonschneidrad mit einsteckbaren Meißeln) hörte, hab ich mein Rayco Fräsrad (Rg 1625, 27 PS Benzinmotor) vor einem Jahr durch ein Multi-Tip Setup ersetzt. Nähere Informationen findet man hier: http://www.multi-tip.com/

Die Erfahrungen sind gemischt. Die Fräsleistung ist mit scharfen HM Platten phänomenal, ich würde subjektiv von einem 30-50 prozentigem Leistungszuwachs sprechen. Sobald die Schärfe nachlässt, muß man allerdings sehr schnell die zwei am weitesten aus dem Fräsrad herausstehenden Meißel an eine andere Position tauschen, sonst ist die Belastung (im Vergleich zu gleichstumpfen Rayco Meißeln, die ich noch weiternutzen konnte) für Zahnriemen und Motor zu hoch.

Gut gefällt mir der sehr schnelle Wechsel der Meißel, da geht wenig Zeit verloren.
Ich schleife die Hartmetallplatten ein bis zweimal nach, ein Wiederbestücken des Meißels (4 HM Platten) lohnt sich auf Grund des niedrigen Einkaufspreises iHv 8,90 GBP in England nicht.
Schrauben und Distanzeinsätze habe ich bisher noch nicht tauschen müssen!
Nach knapp 220 BH zeigt das Schneidrad schon Abnutzungen - ich habe Multi-Tip mit ausführlichen Bildern gerade um eine Stellungsnahme gebeten.
Sollten sich die Ausspülungen als technisch unproblematisch herausstellen, ist die Kostenbilanz sehr gut.
Weniger positiv ist die schnelle Abnutzung in stark abrasiver Umgebung (ich habe als Vergleich nur die Rayco Fräsmeißel und die Chinazähne) und die Notwendigkeit eines erfahrenen Benutzers, um die Maschine nicht zu stark zu belasten.
Wurstpeter
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:48

Re: Multi-Tip

Beitragvon Franz » Mo 5. Apr 2010, 11:01

Danke Wurstpeter.
Multi-Tip habe ich übersehen,aber nicht mit Absicht.
Auf Maschinen bis ca. 40 PS ok. Über 40 PS in der Bolidenklasse sind die Schwingungen am Rad so groß,
daß keine offenen Schneidräder gefahren werden sollten. Da die Öffnungen im Rad in den Ecken Haarrisse
bekommen und später einreissen.
Das Prinzip des Polygonrads ist so gut, solange die höchsten Zähne scharf sind.
Die Wechselzeiten werden sich nicht viel tun,gerade wenn die Räder klebrigdreckig sind.
Der Verschleiß an den Schneidrädern ist gottgewollt,sprich endlich.
Bei Polygonrädern ist meist die Zähnezahl geringer,was zum Teil einen unruhigeren Lauf mit sich bringt.
Schärfen der Zähne mit einer Diamantscheibe sollte heute Standart sein.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 935
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Multi-Tip

Beitragvon Rene » So 20. Jun 2010, 20:43

Hallo Wurstpeter,

Hat sich Multi Tip zu den Abnutzungen am Rad geäußert?
Ich habe eine P28 mit rund 170 BS und so langsam müßte ich auch mal etwas dagegen unternehmen.
Meine neue Fräse bekommt jetzt auch erstmal Multi Tip obwohl Sie 50 PS hat,tjaaaa....erstmal halt..

Danke

Gruß Rene
Rene
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Mai 2010, 20:37

Re: Multi-Tip

Beitragvon Wurstpeter » So 20. Jun 2010, 21:56

ja die fanden die Abnutzungen unbedenklich. es gibt von multi-tip ein PDF mit dokumentierter Aufpanzerung von Ausspülungen - wenn dein Fräsrad kurz davor ist, so auszusehen wie das in der Anleitung, ist es laut multi-tip Zeit für die Instandsetzung. Hier der Link zur PDF-Datei: http://www.multi-tip.com/Repair%20To%20Multi-Tip%20Wheel.pdf
Wurstpeter
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:48

Re: Multi-Tip

Beitragvon Rene » Mo 21. Jun 2010, 18:41

Dankedanke...

Habe es mir abgespeichert,scheint ja nicht ganz so aufwendig zu sein?
ich werde wohl noch rund 50 bis 70 Stunden fräsen dann laß ich es in jedem Fall machen.mein Rad sieht dem auf dem Bild schon recht ähnlich.

Danke nochmal

Gruß Rene
Rene
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Mai 2010, 20:37

Re: Multi-Tip

Beitragvon Franz » Mo 21. Jun 2010, 19:08

Hallo
Hierbei ist auf das gleiche Gewicht,der in 180°angebrachten Stücke zu achten ( sonst Unwucht ).
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 935
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Multi-Tip

Beitragvon Franz » Di 22. Jun 2010, 05:56

Hallo Multitipgrinder.
Kann mir mal einer einen Multitipzahn in gebrauchtem Zustand für meine Studien zusenden.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 935
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Multi-Tip

Beitragvon Wurstpeter » Di 22. Jun 2010, 16:11

kein Problem, geht morgen raus.
Wurstpeter
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:48

Re: Multi-Tip

Beitragvon Rene » Mo 28. Jun 2010, 16:45

Hallo,

ich habe auch ein paar nette abgebrochene Multi Tip Zähne,soll ich Sie Dir senden??

Und ja...ich werde auf dem beiden Seiten jeweils das identische Gewicht draufpacken.Danke!

Gruß
Rene
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Mai 2010, 20:37

Re: Multi-Tip

Beitragvon Franz » Mo 28. Jun 2010, 17:58

Rene hat geschrieben:Hallo,

ich habe auch ein paar nette abgebrochene Multi Tip Zähne,soll ich Sie Dir senden??

Und ja...ich werde auf dem beiden Seiten jeweils das identische Gewicht draufpacken.Danke!

Gruß


Das wäre nett,bin in der Multitipsache drinn,und meine da was im Tausch machen zu können.
Aber auch sonst tut sich was in der Multitipszene.
Der Preis von 8,90 GBP ist nicht ohne,das wären heute 10,95 €.
Mich fasziniert die geringe Reibung am Zahnkörper.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 935
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Nächste

Zurück zu Werkzeuge / Fräsmeißel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron