Preisgestaltung allgemein

Hier können sich Fräser über die Preisgestaltung austauschen.

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon Franz » Do 23. Okt 2014, 05:16

Einige Typen brauchen so ein Auftrittsbild von sich,sonst hat der Tag keine Struktur.
Aber nicht in diesem Forum!

So hier gehts jetzt real weiter !
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon Heiko » Do 23. Okt 2014, 08:03

Ich finde es o.k., dann Spinner und unreale Typen hier keine Plattform bekommen....Aber warum meine realen Preise weg sind versteh ich nicht ganz....Aber o.k., war wohl nicht gewollt....Ich versuche faire Preise zu machen, denn ich muss das in 20 Jahren auch noch machen können....
Verwunderte Grüße von
Heiko
Heiko
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 14:00

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon Franz » Do 23. Okt 2014, 11:13

Danke Heiko für dein Verständis.
Es ist nicht sinnvoll Teile aus dieser Diskusion stehen zu lassen,das ergibt keinen Sinn.
Es ist auch nicht richtig einen Beitrag zu früh abzuwürgen.
Nur Spinner und Unruhestifter haben in diesem Forum keine Chance.

PS. Ich wurde von derartigen Typen,ich sage dazu "Asozialen" auch schon telefonisch bedroht.
Sowas sollte man als Godfather of stumpgrinding wegstecken können.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon OS Dienstleistungen » So 8. Mär 2015, 08:14

Hallo Kollegen,

Ich hab mir eben mal eure Berichte durchgelesen, war lange nicht mehr auf dieser Seite, sorry,

Also ich fräse im Berliner Raum für 1,70-1,90,-€ Netto. Ab 5 Stubben gewähre ich 1,70,-€/ cm, diese müssen dann aber min. 50 cm Durchmesser haben.
Ich habe ja die kleine Vermeer SC 30 TX und damit liegen die Verschleiß kosten sehr gering.

Gruß
OS Dienstleistungen
 
Beiträge: 3
Registriert: So 10. Nov 2013, 07:54

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon wurzelex » Mi 11. Mär 2015, 14:37

Finde das mit der Preisangabe immer sehr zwiespältig , gestern noch 4 Pappelstubben gefrässt alle einen Durchmesser von 100 cm , 40 cm unter Planum gefrässt Dauer 1 Stunde 15 min ... Also wenn ich dem Kunden dafür bei 1,90 € je cm 760 € plus Steuer abnehme fräse ich nicht mehr oft in meiner Ecke , hier am Niederrhein bekommst 0,8€ bis 1 € je cm für solche Aufträge.... Grüße
wurzelex
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:33

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon Franz » Mi 11. Mär 2015, 16:07

Kommt immer auf die Leistung der Maschine an.
Wenn der Kollege mit seiner 30 tx die gleiche Arbeit ausführen sollte,müsste er dem Kunden nur erklären können wie lange er dafür braucht,und der Kunde sollte sich mit den Preisen in der Szene nicht auskennen.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon marne » Mi 11. Mär 2015, 16:36

Franz hat geschrieben:Kommt immer auf die Leistung der Maschine an.
Wenn der Kollege mit seiner 30 tx die gleiche Arbeit ausführen sollte,müsste er dem Kunden nur erklären können wie lange er dafür braucht,und der Kunde sollte sich mit den Preisen in der Szene nicht auskennen.


Außer wenn Karl-Heinz Schnäppchenfuchs sich die Zeit nimmt und in öffentlich zugänglichen Foren etwas rumblättert.

Dann liest er hier Irgendwo aus dem Zusammenhang was von 50ct/cm und hält einen für frech, wenn er 1,10/cm für seinen einen 30cm Kirschbaum hört.

Btw, wie wäre es eigentlich, einzelne Bereiche nur für Mitglieder zugänglich zu machen?
Stellt zumindest für Gelegenheitsstöberer die kleine Hürde der Registrierung dar, wozu nicht jeder Lust hat.

Preislich gehts mir wie Wurzelex, außer bei dicken Hartholzbrocken jenseits der 140cm.
Einmal 760,- für 4 Stubben und ich bräuchte hier im weiten Umkreis nie mehr abladen.

VG
Marne
marne
 
Beiträge: 36
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:28

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon greenhorn » Sa 14. Mär 2015, 18:53

bei den 4 Pappelstubben mit je 100 cm und einer Fräszeit von etwas mehr als einer Stunde sind 760,-- Euro natürlich deutlich zuviel.
Wenn es Eichenstubben wären, sieht die Sache aber schon etwas anders aus.
Oder es sind Einzelstubben, die Baustellen müssen umfangreich abgesichert werden, schwer anfahrbar oder ein hohes Risiko usw.....
Dann netto 190,-- Euro für 1 Stubben !!!! sollen zuviel sein ?

Da bitte ich alle unter Beitrag "Korrekt Kalkuliert ? " ( die ersten Seiten) lesen und gedanken machen, wieviel
jeder am Tag durchschnittlich erwirtschaften muss, um einen anständigen Lohn incl. Vorsorge und aller Abgaben und Ausgaben zu erzielen.

Und an wieviel Tagen im Jahr ist nix oder wenig los oder mieses Wetter ?

Das Problem mit den Dumpingpreisen wird immer bleiben. Aber die Verursacher sterben nach einigen Jahren zur freude der Kollegen weg.

Blöd ist halt , das dann wieder neue Dumpinglöhner( die halt nicht Rechnen können) die gleiche Laufbahn einschlagen.......
greenhorn
 
Beiträge: 28
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:32

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon SIBIRICUS » So 29. Mär 2015, 14:23

Hallo zusammen,

gerade haben wir uns eine sehr gut erhaltene, gebrauchte Laski P-38 gekauft. Wir wohnen im Landkreis MSP, arbeiten von WÜ bis F (ost-west) und von MKK bis MIL (nord-süd) und wollten einfach mal nachfragen, ob jemand Erfahrungen in dieser Gegend in Bezug auf Fräspreise hat?

Für vernünftige Antworten wären wir sehr dankbar, obwohl ein neuer Mitbewerber auf dem Markt ist. Man kann ja auch voneinander profitieren und sich gegenseitig ergänzen.

Wenn die Sache wirtschaftlich gut anläuft, werden wir uns noch eine zweite, stärkere Fräse zulegen.

Wilma Boersma
SIBIRICUS
 
Beiträge: 1
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:13

Re: Preisgestaltung allgemein

Beitragvon wurzelex » Sa 4. Apr 2015, 21:54

Ob sich die direkte Konkurrenz aus deiner Gegend sich mit dir über Preise unterhält ist fraglich , aber vielleicht hast ja Glück :-)
wurzelex
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:33

Vorherige

Zurück zu Preise fürs Wurzelstockfräsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast