Korrekt Kalkuliert ?

Hier können sich Fräser über die Preisgestaltung austauschen.

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon holzknecht » Sa 30. Aug 2014, 19:06

hallo,
gas- und wasserleitungen werden auch mit dem leitungssuchgerät gefunden, natürlich nur metalleitungen, keine pvc. bei granatsplitter und anderen metallen piept das gerät nicht. hierfür benötigt man ein melallsuchgerät. wir sprechen hier über ein leitungssuchgerät.
gruß
holzknecht
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 18:43

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon momo » So 31. Aug 2014, 09:01

Man braucht nicht zu verschiedenen Versorgern zu gehen. 1. ist dies Sache des Kunden und 2. ist der örtliche Energieversorger der einzige Ansprechpartner, da er den aktuellen Gesamtplan hat - basta! Und wenn der Grundstückseigentümer zusätzlich noch irgendwelche Kabel und /oder Leitungen verlegt hat, muß er das mitteilen - auch wieder basta!

Trotzdem läßt ein vernünftig denkender Mensch bei unklarer Sachlage die Finger von solchen Aufträgen, da trotz gültiger Betriebshaftpflichtversicherung mit allen nötigen Klauseln und Zusätzen im Schadenfalle immer Probleme auf einen zukommen.

Mache es doch ganz einfach: Beauftrage einen Subunternehmer, der dann natürlich auch das volle Risiko trägt! So mache ich das in unklaren Fällen grundsätzlich. Alle Aufträge, die ich bekomme, werden dementsprechend bewertet und was mir zu heikel ist, erledigt ein Subunternehmer für einen vertraglich festgelegten Pauschalpreis. Das klappt wunderbar.

Ich habe 2 Bagger und 2 Fräsen und sonst nichts (außer noch einen Transport-LKW mit Anhänger) und arbeite immer auf eigene Rechnung, nie als Subunternehmer.

Die Preise für`s Fräsen zerbröseln sowieso immer mehr und warum soll man dann auch noch das volle Risiko tragen. Suche Dir jemanden, der für kleines Geld fräst und ziehe nur Aufträge an Land. So verdienst Du auf Dauer mehr, da Du Dir die Rosinen herauspickst und wirklich lukrative Aufträge selbst erledigst.

Ich selbst war in der Schule der Schlechteste und dumm wie die Nacht. Wenn ich jedoch heute meine ehemaligen Mitschüler so sehe und mal den Lebensstandard vergleiche, so habe ich anscheinend doch etwas richtig gemacht, trotz teilweise sinkender Preise und trotz eines härteren Wettbewerbes im Baugewerbe. Du mußt schlau und durchtrieben sein! Lieber erst einmal zehn Minuten gründlich nachdenken, als sich plan- und kopflos auf irgendeinen Auftrag zu stürzen!

momo
momo
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Aug 2014, 16:20

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon wernerheukoppel » So 31. Aug 2014, 09:11

na momo ob du mit dem abwälzen des problems auf einen subunternehmer auch aus der haftung raus bist wirst du erst wissen wenn es passiert ist den recht haben und recht bekommen sind zweierlei basta


gruß werner
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon momo » So 31. Aug 2014, 09:56

Wiederum ganz einfach: Es gibt Verträge! Schon mal was davon gehört? Ich besorge die Aufträge und der Sub entscheidet, ob er einen Auftrag annimmt oder nicht. Wenn er ihn annimmt, trägt er auch das Risiko, welches mir als Auftragsvermittler ja gar nicht bekannt ist. In Sachen Recht scheinst Du Nachhilfe zu gebrauchen, obwohl Du Dich ja bestens auskennen müßtest, da Du doch nach eigenen Abgaben "überall drin" bist.

Aber dieses Forum sollte für Diskussionen über`s Fräsen sein und nicht über Deine persönlichen Ambitionen bezüglich Recht haben und Recht bekommen. ENDE

momo
momo
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Aug 2014, 16:20

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon wernerheukoppel » So 31. Aug 2014, 10:15

Momo ist gut du schreibst du kennst ja gar nicht die Gefahren und schreibst im nächsten Satz die guten Aufträge fräst du selbst ....
Oh man ist das hier immer lustig
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon momo » So 31. Aug 2014, 10:25

Du scheinst gerne Unruhe zu stiften. Ich brauche keinen Ratgeber. Ich weis sehr genau, was ich wann, wie, warum, wo und zu welchen Konditionen mache.

Erzähle doch mal, wie viele Meter Du zu welchem Preis im Jahr so fräst. Vielleicht bist Du ja gar kein so Großer, wie Du vorgibst.

Wo kommst Du überhaupt her?

momo
momo
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Aug 2014, 16:20

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon wernerheukoppel » So 31. Aug 2014, 12:44

Momo alias Michael
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon momo » So 31. Aug 2014, 13:30

Keine Ahnung, was Du so für ein Typ bist, doch ich heiße weder Michael noch "momo". Mein Name ist Dieter F. So, jetzt kannst Du ein wenig herumraten. Ich war mal Dschungelbuch-Fan.

Warum beantwortest Du meine Fragen nicht? Große Fresse und sonst nichts - ist das etwa Dein Motto?

Hier geht`s um`s Fräsen, deshalb mal ein paar Erfahrungen aus meiner Praxis:
Ich bekomme "in der Regel" für einen Einzelstubben 1,20 - 1,50 € pro cm, habe aber auch schon für 0,39 € pro cm gefräst. Nebenkosten werden extra berechnet. Ich fräse im Jahr zwischen 8000 und 20000 cm - kommt eben drauf an, was ich alles selber mache. Ich wohne seit ein paar Jahren im schönen Ffm.-Unterliederbach und meine frühere Tätigkeit bei Immo Herbst kommt mir sehr zugute.

Ich habe, wie schon erwähnt, 2 Fräsen - und zwar eine RG 25 HD und eine RG 1645, original bestückt. Die Maschinen sind gut und wenn IMMER scharfe Zähne drauf sind, geht`s auch relativ flott voran. Fette Wurzeln fräse ich selten, da gibt`s andere, die bessere Maschinen haben. Dafür habe ich zwei sehr leistungsstarke Bagger im mittleren Segment (1 x Mobil, Neuson 9503 und 1 x Kette, Yanmar Hüllkreis-Bagger), mit denen ich gutes Geld verdiene.

Heukoppel kenne ich. Das ist doch ein Viertel in Hamburg - oder ist das tatsächlich Dein Name? Vielleicht heißt Du ja auch "Oberlehrer"!

Dieter
momo
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Aug 2014, 16:20

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon wernerheukoppel » So 31. Aug 2014, 15:59

Momo ich komme aus bad soden also gleich ums Eck leben in Hamburg und lasse in Frankfurt bei meinen guten Kunden alles von einem Partner aus dietzenbach machen. Mache da da schon etliche Jahre 1,20 auf den cm ist gut aber schwer durch zusetzen 39 Cent ist bitter aber wenn du wenig umsetzen müsst auf der Baustelle geht das mal was machst du mit den Baggern. Du sagst als subi machst du nix warum ?
Gruß werner
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Korrekt Kalkuliert ?

Beitragvon momo » Mo 1. Sep 2014, 08:22

Niemals als Sub, da ich hier schlechte Erfahrungen gesammelt habe - eben mit Haftung, Bezahlung, usw.

Mit den Baggern arbeite ich für Privatleute. Alles Sachen, die für größere Firmen "unrentabel" sind. Totaler Quatsch, die haben nur keinen Bock auf kleine Aufträge. Ich liefere sehr saubere und genaue Arbeit ab, nehme mir Zeit für die Kunden und lebe von positiver Mundpropaganda.

momo
momo
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Aug 2014, 16:20

VorherigeNächste

Zurück zu Preise fürs Wurzelstockfräsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast