Allgemeines zum Tieffräsen

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Martin » Fr 18. Jun 2010, 12:38

So, Regentage sind Werkstatttage :D . Habe heute die letzten Arbeiten an meiner Tieffräsvorrichtung gemacht. Ein wenig anders als bei Franz, aber im Endeffekt doch das gleiche.
Der größte Unterschied ist das Steuerventil. Dieses habe ich vorne angebracht. Das Ventil ist mit einer Druckweiterleitungspatrone ausgestattet. Druck geht ins "kleine" Steuergerät
und wird über die eingebaute Patrone zum anderen Steuergerät weitergeleitet. Vor dem Hydraulikfilter wurde ein T-Stück für den 2ten Rücklauf eingebaut. Der Zylinder hebt bis ca. 19°
Neigung. Habe mir zur Kontrolle einen Neigungsmesser montiert, der mir eine ca. Angabe über den Winkel angibt.
Danke nochmal an Franz für diese Idee und seinen Tipps! :idea:

Anbei noch ein paar Bilder, den es ist einfacher als man denkt. Ich bin jetzt nicht der große Technikfreak aber ich habe es ohne Hilfe geschafft!!!
Also auf geht´s Grinder!!!

Grüße
Martin
Dateianhänge
P1010640.JPG
P1010640.JPG (77.17 KiB) 3549-mal betrachtet
P1010639.JPG
P1010639.JPG (89.18 KiB) 3549-mal betrachtet
P1010638.JPG
P1010638.JPG (88.04 KiB) 3549-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Martin am Fr 18. Jun 2010, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Martin » Fr 18. Jun 2010, 12:40

Und noch ein paar
Dateianhänge
P1010643.JPG
P1010643.JPG (82.74 KiB) 3549-mal betrachtet
P1010642.JPG
P1010642.JPG (67.02 KiB) 3549-mal betrachtet
P1010641.JPG
P1010641.JPG (75.58 KiB) 3549-mal betrachtet
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Martin » Fr 18. Jun 2010, 14:48

Danke für die Blumen Franz :D . Das mit der Tieffräseinrichtung hat mich schon immer bei Dir fasziniert. Nun habe ich mich halt mal an das Thema gewagt und konnte es in die Tat umsetzten. Man muss sich nur trauen. Ich verstehe auch bis heute nicht warum Carlton nicht bei der 60PS-Klasse auf eine andere Tiefe geht.
Mein nächstes Projekt ist der Nachbau Deines "Allradersatzes". Ich finde das ist auch etwas geniales. Hatte letztens an einem Hang gefräst. Hatte da den Winkelmesser schon dran. Ich war ständig zwischen 15-20°. Ich kam richtig ins schwitzen. Ich mußte auch wieder bergauf zurück. Habe es gerade so geschafft.
Seitdem ist es für mich genauso wichtig "Geländetauglich" zu sein wie die Tiefräsvorrichtung.
Mal schaun ob ich das auch so gut hinbekomme.

Grüße
Martin
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Martin » Mo 28. Jun 2010, 17:06

So ein kleines update:

Nachdem ich dummerweise Vorder- und Hinterachse gleichzeitig gehoben habe, ist eine Schweißnaht angerissen und hat meine erste Halterung ein wenig verformt (12mm Stahlblech a weng krumm :D )

Nun habe ich ein 15mm Stahlblech genommen und die Halterung ein wenig abgeändert. Hebt jetzt problemlos beide Achsen :twisted:

Hier das Ergebnis:
DSC00060.JPG
DSC00060.JPG (97.81 KiB) 3525-mal betrachtet





EDIT:

Was ich ganz vergessen habe zu erwähnen ist, ich habe den Stempelfuß wärend der Fahrt gesichert, da dieser sehr wild umhergeschwungen ist.
Zuletzt geändert von Martin am Mo 28. Jun 2010, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Franz » Mo 28. Jun 2010, 17:31

Nachdem ich dummerweise Vorder- und Hinterachse gleichzeitig gehoben habe, ist eine Schweißnaht angerissen und hat meine erste Halterung ein wenig verformt (12mm Stahlblech a weng krumm :D

Das mußt Du mir mal erklären,da kann ich Dir nicht folgen.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 935
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Martin » Mo 28. Jun 2010, 19:37

Naja den Stempel hinten gedrückt, so daß die hinteren Räder in der Luft waren und den Schneidekopf so gesenkt das die vorderen Räder in der Luft waren. War gerade fertig mit fräsen, Fräsrad war aus und ich .... ach ich weiß auch net wie ich das wieder fertig gebracht habe :?
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Franz » Mo 28. Jun 2010, 19:47

Das grenzt ja schon an Akrobatik,aber wenns so war.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 935
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Martin » Mo 28. Jun 2010, 20:33

Glaub mir, es war leider so :oops:
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Bölli Matthias » Sa 31. Jul 2010, 13:07

Hi Ihr,

ich hab mir auch mal Gedanken über die Tiefräsvorrichtung gemacht und bei einem Hydraulikunternehmen in der Nähe nachgefragt.
Ich hatte dort das Gefühl. das der Mann sehr kompetent war.
Wir sind durch das Lager gelaufen und er hat mir sehr viele Stempel mit ihren Eigenschaften gezeigt.
Ich werde ein 100/60 Zylinder mit 1000mm Hub einbauen. Als Ventil wird ein 6/2 Wegeventil eingebaut.
Das Ventil wird zwischen den Fahrantrieb geschaltet. Damit kann ich an der Fernsteuerung jeweils den Fahrantrieb oder den Hubzylinder über den Schalter steuern. Umgeschaltet wird an der Fräse einfach über einen Kippschalter, der ohne Strom den Fahrantrieb freigibt, und beim umlegen, den Hubzylinder freigibt.
Kostet mich ca. 600€ +Schlauchmaterial und Kleinigkeiten.


Grüsse
Matze
Bölli Matthias
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 15:09
Wohnort: Bankholzen

Re: Allgemeines zum Tieffräsen

Beitragvon Franz » So 1. Aug 2010, 19:33

Hallo Matthias

Wenn Du die Sache in Angriff nimmst,berichte bitte etwas detailliert,da andere Carltonleute
mit Funkfernbedienung auch am überlegen sind was zu machen.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 935
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

VorherigeNächste

Zurück zu Tieffräsen und Geländetauglichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast