Predator50?? JensenSCX 50D?

Hier können sich Jensen Fräser austauschen.

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon Martin » Sa 22. Jan 2011, 12:46

Jensen hat seine Homepage aktualisiert. Jetzt sind mal Bilder und Daten im Netz.

http://www.holzhackmaschinen.com/

Gruß
Martin
Martin
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 19:25
Wohnort: Bamberg

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon Franz » Mo 24. Jan 2011, 07:58

Mit 1800 kg ist die 50 Ps-ige Ölheizung zu schwer.

Hallo Martin
War gerade auf Deiner Page,von Deiner 4400-4 habe ich nichts gefunden.
Die Kunden wollen was sehen.

Dann bekommst Du ab und zu auch mal ein paar Streicheleinheiten.

Guten Tag Herr Hoppe,

am Samstag haben Sie in einer Nacht und Nebel-Aktion unsere Stubben gefräst. Es ist alles super gelaufen! Wir haben auch einige Fotos gemacht, die aber leider alle nicht richtig belichtet sind. Man erkennt nur die Reflektorstreifen Ihrer Jacke. Es tut uns leid! Wenn möglich werden wir auf Ihrer HP eine „Hervorragend-Wertung“ abgeben. Wir werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen!



Mit freundlichen Grüßen

Familie Steingrube
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 938
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon Rene » Do 1. Mai 2014, 10:38

Hallo...

Nach 4 Jahren im Einsatz wollte ich mal kurz berichten...

Ob Ölheizung genannt oder jensen nur Häcksler bauen sollte oder oder oder...

Unsere Jensen 50 D hat jetzt etwas über 600 Betriebsstunden,hat viele Stubben gefräst,hat Geld verdient,läuft immer noch ...

Ich glaube die Maschine passt recht gut zu kleineren Baumdiensten oder Landschaftsgärtner!!

Wir haben jetzt die 70 ziger von Jensen gekauft und werden die 50 ziger abgeben.

Habe bei Verkäufe auch einen Link eingestellt falls jemand Fragen /Interresse hat könnt Ihr auch gerne anrufen 023029833448
Rene
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Mai 2010, 20:37

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon elly » Mi 2. Jul 2014, 16:18

Herr Hoppe ist mit seinen 25 % Leistungsverlust bei voll hydrostatisch angeriebenen Maschinen leider ein wenig auf dem Holzweg, da moderne Ölmotoren in Verbindung mit den dazu passenden Hydraulikkomponenten weitaus weniger Verluste haben - auch wenn die Kühlung nicht auf`s Optimalste funktioniert.

Ich arbeite hauptberuflich bei Bosch-Rexroth und habe täglich mit solchen Dingen zu tun. In unserer Familie haben wir noch einen zertifizierten Forstbetrieb mit Schwerpunkt Rückearbeiten und Wertastung. Für Privathaushalte fällen wir ab und zu mal Bäume und haben auch eine P-38 und eine P-75. Die 75-er hat vom Werk aus nur 62.5 PS und ist trotzdem genau so leistungsstark wie vergleichbare riemen- und/oder kettenangetriebene Maschinen.

Man sollte sich immer auf den neuesten Stand bringen und seine eigene Meinung und Erfahrungen durch die anderer ergänzen, da nur so ein kontinuierlicher Prozess des Lernens und Weiterentwickelns gegeben ist, was wiederum zu mehr Erfolg in kürzerer Zeit führt.

Klaus
elly
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 15:51

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon Franz » Mi 2. Jul 2014, 16:53

An mindestens 25 % Kraftverlust kommst du bei einem Hydrostaten nicht vorbei,da kannst du soviel moderne Komponenten einbauen wie du willst.
Jeder Tophydrauliker wird bei einer Wurzelstockfräse von einem Hydrostaten im Antriebsstrang abraten.

Die Videoaufnahmen von der Leistung der 75 PS Laski finde ich lächerlich gering.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 938
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon elly » Mi 2. Jul 2014, 17:27

Definitiv falsch Ihre Aussage mit den generellen 25 % Leistungsverlust! Und bitte genau lesen: Die P-75 hat aktuell nur noch 62,5 PS (Tier IV, bzw. Euro 4 bei selbstfahrenden Flurförderfahrzeugen).

Ich lade Sie bei Gelegenheit (ist leider nicht mehr so einfach wie vor 20-30 Jahren) gerne zu einer kleinen Exkursion in unserem Hause (Bosch-Rexroth) ein, um Sie zu überzeugen. Sie kennen sich auf Ihrem Fachgebiet bestimmt bestens aus, haben jedoch einigen Nachholbedarf auf dem Gebiet der effizienten und leistungsstarken Hydraulik. Eine Wurzelfräse ist eine sehr einfach gebaute Maschine und somit ist hier ein Leistungsverlust von 25 % bei einem Vollhydrostaten nicht einmal durch die allerschlechtesten Komponenten zu erreichen. Wenn Sie allerdings auf Ihrer Meinung bestehen, soll mir das auch recht sein, ich kann mich nicht um alles und jeden kümmern.

Schönen Abend!

Klaus
elly
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 15:51

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon Franz » Do 3. Jul 2014, 05:13

elly hat geschrieben:Eine Wurzelfräse ist eine sehr einfach gebaute Maschine und somit ist hier ein Leistungsverlust von 25 % bei einem Vollhydrostaten nicht einmal durch die allerschlechtesten Komponenten zu erreichen.


Je einfacher eine Konstruktion ist desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder !
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 938
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Predator50?? JensenSCX 50D?

Beitragvon Opelgerdi » Do 3. Jul 2014, 18:57

franz bleibst du bei deiner aussage?

gruß gerd
Opelgerdi
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 12:01

Vorherige

Zurück zu Jensen Nutzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron