Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Dieses ist die Eingangsseite zum Kennenlernen
und allgemeinen Fragen rund ums Grindern.

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon Franz » Mi 26. Dez 2012, 12:31

Nur zur Information,man nennt mich nicht umsonst godfahter of stump grinding.

Die Greenteeth die Du drauf hast, schätze ich auf 700er oder gar 500er.
Du willst mir doch nicht erzählen das du diese Knöppken noch zweimal drehen kannst,das hat Dir Vogt erzählt,und Du plapperst es nach.

Als Green mit den 1100erten rauskam,und groß rumposaunte daß diese Zahngröße für alle PSklassen zu gebrauchen sei,da habe ich Green in aller öffentlichkeit ausgelacht und dazu einiges ins web. gestellt.( Die Greenteeth wurden von zwei Stubbenfräsern entwickelt ) Meine Zerspanungsexperten kommen aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus.
Als dann das eintrat was ich prophezeite,da hat Green schnell 900ter und 700ter dazu gebaut,und jetzt zum Schluß 500ter.

Wenn einer von seiner Fräse sagt,sie geht fest,oder klemmt,dann sollte man sie auf den Schrotthaufen schmeißen.
Die Wartung einer Stubbenfräse ist Pflicht,nur entbindet sie nicht von den hohen Ersatzteilkosten.

Hier nochmal der Preis der vermeer 372 die die 352 ablöste,welche eine fürchterliche Klamotte war.
372------------------------28990 €
Allrad-----------------------2688 €
Die Mittelklasse ist meiner Meinung weit überteuert.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon samson » Mi 26. Dez 2012, 14:41

Hallo Franz,

richtig so habe ich die Maschine gekauft und so hat mir der Herr Vogt das erklärt, da habe ich auch kein schlechtes Gewissen wenn ich das so nachplapper. Ich lasse mich sehr gerne belehren, deshalb habe ich mich auch hier angemeldet. Wie gesagt, wenn die Zähne abgelutscht probiere ich gerne mal andere aus. 1100er für alle Ps Klassen ist aber wirklich ne doofe Aussage, hat der das so beworben ? Das Hydraulikanbaufräsen in den Profikreisen nur belächelt werden kann ich verstehen, mit so einem Ding will ich ja auch keine Fräsarbeiten anbieten. Auf der st20 sind 700er Zähne verbaut, klar werde ich versuchen die zu drehen und wenn das nicht funktioniert muss Herr Vogt mir auch mal erklären wieso nicht. Aber dann habe ich ja die Bestätigung und einen weiteren Grund andere Zähne zu verbauen. Mir kommt da auch gerade der Gedanke das es bestimmt hilfreich ist die gleichen Zähne zu fahren wenn man mehrere Maschinen hat.
Danke für den Tip mit der Vierrad Version der 252, das wäre dann schon O.k. Die Rayco 1625 macht auch einen guten Eindruck. Im Moment tendiere ich aber zu Fräsen mit Dieselmotor, das ist in der Klasse bis 30 Ps natürlich nicht drin.
Ups, ganz schön happige Preise die du da nennst. Obwohl die 372 mit dem Dieselmotor interessante Eckdaten hat, knapp 40 Ps,40cm unter Planum, vierrädrig, 90cm breit und 1000kg sind auch noch O.K in den meisten Gärten. Aber nochmal 2700 Euronen für den Allrad finde ich echt unverschämt, das sind 2 Fahrmotoren und ein wenig Hydraulikschlauch. Die Dieselmotoren von Yannmar und Kubota kann man bedenkenlos empfehlen, da habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Viele Ersatz und Verschleissteile auf dem Markt wegen der großen Verbreitung. Was nicht heist andere bauen schlechte Motoren.
Im Moment schaue ich was es überhaupt gibt auf dem Markt, wenn ich etwas interessantes sehe schaue ich auch sofort im Forum was darüber geschrieben wird.
Ich will aber erst was zu den Preisen sagen wenn ich im Jan. Preise vorliegen habe, sonst rede ich über Sachen die ich (noch) nicht verstehe.


Danke
samson
 
Beiträge: 6
Registriert: So 23. Dez 2012, 18:21

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon samson » Mo 8. Apr 2013, 14:32

Hallo,

wollte schon im Januar was schreiben aber es kommt immer anders als man plant.
Ich habe mal eine Frage, ist es O.K wenn ich hier im Forum jemanden suche der In Frechen bei Köln ca. 880 cm Stubben fräst (Buche+Birke). Ich wollte es selber machen aber mit meinem Hydrauliklutscher ist das sinnlos. Es handelt sich um insgesamt 15 Stubben die auf einer Wiese im Garten eines Mehrfamilienhauses stehen. Alles super zugänglich und parken kann man direkt an der Wiese. Ich habe korrekt aufgemessen, meiner Meinung nach leicht verdientes Geld wenn man eine passende Maschine und Erfahrung hat. Ich habe Fotos gemacht bei Bedarf reiche ich die gerne weiter. Es handelt sich um einen Kunden von mir, bitte zuverlässige gute Arbeit anbieten.
Da sind wir eigentlich beim Thema.
Bei uns im Kreis kann man noch zwichen 1-2€ locker nehmen. Alle Fräser mit denen ich Kontakt hatte nehmen sich das, viele Betriebe haben keine eigene Fräse und nehmen nur größere Sachen an bei der sich eine Anmieteung einer Fräse lohnt. Ich glaube ich werde in naher Zukunft eine Fräse der Mittelklasse anschaffen, habe eine FSI D30-470 für 18.000€ angeboten bekommen, finde ich nicht schlecht oder ?

Gruß
samson
 
Beiträge: 6
Registriert: So 23. Dez 2012, 18:21

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon Franz » Mo 8. Apr 2013, 19:38

Hallo Samson,
wenn ein Fräser aus dem Forum Interesse an Deinem Auftrag hat,und aus der gleichen Ecke kommt,dann solltet ihr das über PN machen.
Auf jeden Fall berichten wie es geklappt hat.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon Baumstümpfe ade » Di 9. Apr 2013, 16:49

samson hat geschrieben:wollte schon im Januar was schreiben aber es kommt immer anders als man plant.
Ich habe mal eine Frage, ist es O.K wenn ich hier im Forum jemanden suche der In Frechen bei Köln ca. 880 cm Stubben fräst (Buche+Birke). Ich wollte es selber machen aber mit meinem Hydrauliklutscher ist das sinnlos. Es handelt sich um insgesamt 15 Stubben die auf einer Wiese im Garten eines Mehrfamilienhauses stehen. Alles super zugänglich und parken kann man direkt an der Wiese. Ich habe korrekt aufgemessen, meiner Meinung nach leicht verdientes Geld wenn man eine passende Maschine und Erfahrung hat. Ich habe Fotos gemacht bei Bedarf reiche ich die gerne weiter. Es handelt sich um einen Kunden von mir, bitte zuverlässige gute Arbeit anbieten.
Da sind wir eigentlich beim Thema.
Bei uns im Kreis kann man noch zwichen 1-2€ locker nehmen.


Hallo Samson !
hast du schon jemanden gefunden? Wen nicht für 2 € Pro cm würde ich die Arbeit für dich ausführen.
Gruß
Baumstümpfe ade
 
Beiträge: 210
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 18:56

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon samson » Mi 10. Apr 2013, 07:33

Hallo,

danke für das Angebot. Ein Kollege hat eins über 1,50€ abgegeben das habe ich weitergereicht. Jetzt liegt es noch am Kunden, weitere Angebote gebe ich gerne weiter. Werde auf jeden Fall berichten wie es ausgeht.

Gruß
samson
 
Beiträge: 6
Registriert: So 23. Dez 2012, 18:21

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon Wurstpeter » Mi 10. Apr 2013, 13:21

Hallo Samson !
hast du schon jemanden gefunden? Wen nicht für 2 € Pro cm würde ich die Arbeit für dich ausführen.
Gruß


Ruf doch mal bei den norddeutschen Grindern an, die nehmen nur 25% vom Baumstumpf adieu-Preis.
Wurstpeter
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:48

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon Günni » Mo 8. Feb 2016, 01:51

hallo bin auch neu im fräsen hab mir eine hydraulische wurzelfräse für baggeranbau selbst gebaut mir ist klar das damit professionelles fräsen nichts wird aber ich finde oft
auf der Baustelle wurzeln die sofort wegmüssen habe leider nur 15kw ölleistung ein fräsrad mit 400mm und 8 china zahnparen damit bleibt die sehr leicht stecken
kennt jemand zähne die weniger antriebsleistung brauchen
Günni
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 01:22

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon Franz » Mo 8. Feb 2016, 07:24

Die China-Super-Teeth sind die richtigen Zähne mit dem günstigsten Schneidradius.
Leider reicht die Pumpleistung nicht.
Aus diesem Grund bieten einige Firmen Motorpaktete mit Schneidrad,
zum einhängen in den Bagger an.
Die Pumpleistung in Minibaggern ist meistens zu gering,und es kommt zum Stillstand des Schneidrads.
Mit solchem Spielzeug möchte ich nicht arbeiten.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Hi, ich bin neu hier und habe viele Fragen.

Beitragvon Günni » Fr 19. Feb 2016, 23:56

richtig die ölleistung ist das Problem hatte einen komatsu pc 35 mr 3 bj 20014 der hatte nur 40 ltr ölleistung obwohl komatsu 70 ltr angiebt (nicht nur vw kann lügen)
100 ccm Motor kommt mit 40 ltr grade auf 400 u/min was viel zu wenig ist
aber handgeführte fräsen haben nur 10 PS und gehen auch
habe mir jetzt ein bob cat e 35 gekauft der hat wenigstens nachgemessene 63 ltr öl und die fräse geht schon viel besser aber noch nicht zufriedenstellend
werde jetzt folgendes versuchen kleineren ölmotor mit 80 ccm dann komm ich wenigstens au 800 u/min und ein schwereres fräsrad (40 kg) mehr schwungmasse
werde berichten was das gebracht hat kann aber bisschen dauern
Günni
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 01:22

Vorherige

Zurück zu Willkommen im Stubbenfräsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron