Extrem stump grinding

Dieses ist die Eingangsseite zum Kennenlernen
und allgemeinen Fragen rund ums Grindern.

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Bölli Matthias » Sa 31. Jul 2010, 12:54

Hi Ihr,

ich hab da auch was Schönes. Hab da Mitte Juli 2 gekippte Pappeln gefräst. Die Kleine war ungefähr 1,8m hoch, die Grosse ca. 3,5- 4m.

P10209921.JPG
P10209921.JPG (210.06 KiB) 3339-mal betrachtet


P10300051.JPG
P10300051.JPG (210.32 KiB) 3339-mal betrachtet


Bei der Grossen habe ich zuerst, wie auf dem unteren Bild erkennbar, rechts hinein gefräst. Dann Maschine auf die andere Seite und von dort angefangen. Nach einpaar Minuten ist der obere Teil dann Richtung See abgebrochen.

Die Fräserei war echt mal was anderes, da muuste ich ganz genau überlegen wo ich wann fräse, damit der Stumpf nicht zurückschnappt oder mir auf die Fräse fällt.

Ich hoffe euch gefallen die Bilder, notfalls hab ich noch mehrere davon.

Grüsse
Matze
Bölli Matthias
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 15:09
Wohnort: Bankholzen

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Franz » Sa 31. Jul 2010, 13:43

Das schöne an dem Job.
Fräsen wo andere Urlaub machen.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Bölli Matthias » Sa 31. Jul 2010, 14:45

Arbeiten und wohnen wo andere Urlaub machen :)
Bölli Matthias
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 15:09
Wohnort: Bankholzen

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Franz » Mi 18. Aug 2010, 14:37

Hallo

Hier mal 4 kleine Videos von der Zerspanung eines 3 Meter Buchenstocks auf einem Friedhof.

http://www.youtube.com/watch?v=GaGI4Vaa_rM Erster Teil

http://www.youtube.com/watch?v=BJVFkQ-iyXU Zweiter Teil

http://www.youtube.com/watch?v=1V5mURLSdUA Dritter Teil

http://www.youtube.com/watch?v=rxJugMMEhbc Vierter Teil
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Kate » Mo 30. Aug 2010, 17:28

.
Zuletzt geändert von Kate am Mo 30. Mai 2011, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss
Björn
Kate
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 13:43

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon holzknecht » Sa 4. Sep 2010, 17:56

hallo franz,
habe mir gerade ein video von hagedorn powermax angeschaut. hier werden kleine stubben ( ich denke sogar nur fichten) ausgefräst, und sogar hier haut es die maschine hin und her. will mir das gefräse erst gar nicht vorstellen, wenn er so einen 3 meter großen buchenstock den du im friedhof gefräst hast, frästen müßte. für mich ist die powermaxfräse keine alternative zu carlton- oder vermeerfräsen.
gruß
holzknecht
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 18:43

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Franz » Sa 4. Sep 2010, 20:04

Hallo Holzknecht
Zu dem Video : Ich wollte etwas Realität zeigen,in einem größeren Zeitfenster Stubbenfräsen wie es ist,mit allen
Unzulänglichkeiten.
Im Gegensatz zu den Reklamefilmen der Hersteller,wo 90 % geschönt ist.
Ich bin von dem Hagedornkonzept angetan,was bekannt sein sollte,auch weil es die erste rein deutsche Stubbenfräse ist.
Hagedorn setzt voll auf Powerbänder,was Fermex bei seiner 410 H nicht gelungen ist,Fermex mußte wieder auf Hydrostat
zurückbauen.
Nun ja die Optik,sollte aber hinzukriegen sein,nur das Prinzip ist gut,da industrielle Normteile verarbeitet werden.
Der Kunde hat auch eine Liste mit den gängigen Ersatzteilen,und den dazugehörigen Preisen.
Zum Schluß : Ich kenne keinen Fräser der mit seiner Powermax unzufrieden ist.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Franz » So 16. Jan 2011, 09:57

Letzte Nacht bekam ich eine Mail auf mein youtube Video,fräsen auf dem Friedhof.

Inhalt :
You would do better with tracks and a remote!!! Far superior to wheels and having a remote is way more efficient!!!

Recht hat er,der gute Ami,nur meine Maschine ist bezahlt.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Franz » Di 15. Mär 2011, 17:09

Platz ist in der kleinsten Hütte.
Auch mit grösseren Maschinen ist arbeiten auf kleinstem Raum möglich.

Bild

Bild

Bild
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Extrem stump grinding

Beitragvon Franz » Mi 13. Apr 2011, 15:49

Heute grindern in der Altstadt,eines der letzten Abentheuer.
Hier wurde ein mehrstämmiger Acer gefräst.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Diesen sollte ich auch fräsen,wurde aus Ungeduld mit dem Bagger rausgerissen.
Kabel erwischt.
Doch neben an,das Starkstromkabel 50 cm unter dem Bürgersteig,das sind Altstadtgeschichten.

Bild

Bild

Bild

Das Leben geht weiter,auf zu neuen Taten.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

VorherigeNächste

Zurück zu Willkommen im Stubbenfräsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast