Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Dieses ist die Eingangsseite zum Kennenlernen
und allgemeinen Fragen rund ums Grindern.

Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Baumstümpfe ade » So 2. Mai 2010, 17:11

Hallo Kolegen
Warscheinlich hat zu dieser Jahreszeit jeder Stubbenfräser genug Arbeit.
Aber es kommen auch wieder schlechtere Zeite gerade im Sommer .
Wie macht Ihr euch unter den Kunden bekannt bzw. wie gestaltet Ihr die Werbung ?

Ich habe gemerkt das es Von Region zu Region verschieden ist bei uns können viel mit dem Begriff Stubben nichts anfangen , da heißt es Wurzelstock oder eben Baumstumpf.
Wer von euch hat einen Internetauftrit und was bring dieserfür die Werbung ?

Ich habe das ganze Jahr eine Anzeige in der Tageszeitung laufen" Baumstümpfe entfernen durch ausfräsen" Kostet inkl MwSt 15,38 und das einmal die Woche.
Freue mich auf viele Meinungen ;)
Gruß
Baumstümpfe ade
 
Beiträge: 211
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 18:56

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Wurstpeter » Mo 3. Mai 2010, 14:07

Franz hat geschrieben:Heute regel ich alles übers Internet,wo meine Domain bei Google im Ranking unter der Eingabe von Stubbenfräsen
auf der ersten Seite an erster Stelle steht.
Im April hatte ich 42824 Besuche,was im Schnitt 1427 Besuche am Tag sind.
Dieses kommt nicht von ungefähr,sondern es erfordert ein stetes Lernen,was aber auch Spaß macht,und eine
gewisse Zufriedenheit erzeugt.


Da hast du was falsch verstanden. Auf hoppebaumdienst.de werden vielleicht 1.427 Seitenaufrufe (Fräsinfos, Shop, Forum) registriert, Besucherzahlen sind andere. Um seine Seite bei Google hochzukriegen, muß man u.a. am Pagerank schrauben: (Spiegel.de=8, radiohamburg.de=4, hoppebaumdienst.de=0)
Wurstpeter
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:48

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon wurzelandy » Mo 3. Mai 2010, 15:00

Hallo Wurstpeter ( tut mir leid; ein Lachen kann ich mir beim schreiben deines Namens nicht verkneifen),

ich habe auch eine Kleinanzeige ganzjährig in einem Anzeigenblatt zu laufen/jede Woche; kostet 20 Euro/Woche. Im Januar und Februar bei der Kälte hat sich kaum einer gemeldet, ansonsten vielleicht 15 - 20 Anrufe pro Woche und meist auch gleich Auftrag. Als ich vor 8 Jahren damit begann, mußte ich am Tel. ausführlich erklären wie das ganze funktioniert usw. Heute scheint das Fräsen bekannter zu sein; die Anrufer fragen nach Preis, Tiefe und Größe der Maschine und fertig. Ansonsten fräse ich für etwa 50-70 Baumpfleger und Gärtner in meiner Region. Als ich begann, hatte ich sie alle mal angeschrieben, dass ich eine Fräse habe und dann hats sich rumgesprochen.
Meine Maschine fahre ich auf einem offenen Anhänger durch die Gegend und sie ist mit meiner domain beschriftet. So habe ich auch jeden Tag ein paar Klicks auf meiner Domain. Jeden Tag wenn ich unterwegs bin, spricht mich mind. einer auf die Fräse an und ich verteile Visitenkarten.

Das alles beschert mir die Aufträge um über die Runden zu kommen.

Meine Devise: Bälle flach halten und Leben und Leben lassen. Warum sollte ich mit 24 Std Service, billige Preise und Arbeite Deutschlandweit werben. 1000 Klicks auf meiner Homepage - na und, was habe ich davon. Ziel ist es doch, mit so wenig Aufwand wie möglich, möglichst das raus zu holen, was ich will und gut bewältigen kann. Also: sauberes ordentliches Auto, saubere ordentliche Maschine, ordentliche Klamotten, Kunden immer schön zurückrufen und nicht warten lassen, dann kann man preislich auch ein wenig im oberen Niveau arbeiten.

Wahrscheinlich ist alles was ich geschrieben habe, nicht besonders nützlich; aber ich habs halt mal geschrieben.
wurzelandy
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 18:27

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Franz » Mo 3. Mai 2010, 16:18

Wurstpeter hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Heute regel ich alles übers Internet,wo meine Domain bei Google im Ranking unter der Eingabe von Stubbenfräsen
auf der ersten Seite an erster Stelle steht.
Im April hatte ich 42824 Besuche,was im Schnitt 1427 Besuche am Tag sind.
Dieses kommt nicht von ungefähr,sondern es erfordert ein stetes Lernen,was aber auch Spaß macht,und eine
gewisse Zufriedenheit erzeugt.


Da hast du was falsch verstanden. Auf hoppebaumdienst.de werden vielleicht 1.427 Seitenaufrufe (Fräsinfos, Shop, Forum) registriert, Besucherzahlen sind andere. Um seine Seite bei Google hochzukriegen, muß man u.a. am Pagerank schrauben: (Spiegel.de=8, radiohamburg.de=4, hoppebaumdienst.de=0)


Du mußt das lesen was ich geschrieben habe,es geht hier nicht ums pagerank,sondern um die Anzeige der Domain,
bei der Eingabe des Begriffs Stubbenfräsen im Suchfenster von Google.
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 938
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Wurstpeter » Mo 3. Mai 2010, 16:26

schön geschrieben, Wurzelandy!
Ich bin selbst nur Gelegenheitsfräser, hauptsächlich verdien ich mein Geld mit seilunterstützten Baumarbeiten ;)
Bei Fällungen verkaufen wir das Abfräsen in 80% der Fälle gleich mit, jetzt in der Hochsaison des Fräsens der vergangenen Wochen kamen durchschnittlich 6-10 Aufträge (ohne vorherige Baumarbeiten) pro Woche rein, für nen hauptberuflichen Fräser ist das natürlich nix.
Ich würde mir wünschen, dass die Preise pro cm wieder anziehen, von den 1,00 - 1,50€/cm + Anfahrt lohnt es sich gerade bei kleinen Jobs für mich überhaupt nicht, einen Mitarbeiter zum Fräsen zu schicken - Rüst- und Fahrzeiten sind da einfach zu große Posten.

Hat schon mal jemand von euch Radiowerbung gemacht?
Wurstpeter
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:48

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Wurstpeter » Mo 3. Mai 2010, 16:32

Franz hat geschrieben:
Wurstpeter hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Heute regel ich alles übers Internet,wo meine Domain bei Google im Ranking unter der Eingabe von Stubbenfräsen
auf der ersten Seite an erster Stelle steht.
Im April hatte ich 42824 Besuche,was im Schnitt 1427 Besuche am Tag sind.
Dieses kommt nicht von ungefähr,sondern es erfordert ein stetes Lernen,was aber auch Spaß macht,und eine
gewisse Zufriedenheit erzeugt.


Da hast du was falsch verstanden. Auf hoppebaumdienst.de werden vielleicht 1.427 Seitenaufrufe (Fräsinfos, Shop, Forum) registriert, Besucherzahlen sind andere. Um seine Seite bei Google hochzukriegen, muß man u.a. am Pagerank schrauben: (Spiegel.de=8, radiohamburg.de=4, hoppebaumdienst.de=0)


Du mußt das lesen was ich geschrieben habe,es geht hier nicht ums pagerank,sondern um die Anzeige der Domain,
bei der Eingabe des Begriffs Stubbenfräsen im Suchfenster von Google.


Ja schon, nur steht deine Domain nicht ganz oben im Suchergebnis, weil du viele Seitenaufrufe hast - die haben damit kaum etwas zu tun, da würde man das Pferd quasi von hinten aufzäumen.
Wurstpeter
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:48

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Baumstümpfe ade » Mo 3. Mai 2010, 20:25

Hallo
Mit Radiowerbun hab ich noch nichts gemacht bin zwar schon Paarmal angerufen worden ob ich nicht mitmache will,aber ich finde das ist nicht unser Bereich
ich meine das ist nur was für Produkte oder Dienstleistungen die jeden Tag gebraucht werden.
Unsere Arbeit Brauch der Kunde vieleich einmal im Jahr und dan weis er nicht mehr was lezte Woche im Radio kamm.Da ist es besser eine regelmäsige Anzeige dan sagt er "da Stant doch was in der Zeitung " und so kann er uns besser finden .
Ich fräse auch nicht sehr viel und wenn dan fräse nur ich selbst das mit den Mitarbeiter stimt das geht nur bei größeren Stückzahlen auf .
Ich hab auch viel Kleinbaustellen 50-100 € und wenn ich da noch einen Mann mit 30€ die Std rechne dan geht das nicht auf,für mich aleine Past das ich fahre 4 Baustellen mit 50-100 € An und hab auch mein Geld verdient .
Ich abreite so ca im 100 km Radius bei größere Baustellen auch darüber aber das ist selten .
Gruß
Baumstümpfe ade
 
Beiträge: 211
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 18:56

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Franz » Mo 3. Mai 2010, 21:00

Hallo
Radiowerbung bringt meiner Meinung nach nichts,weil ins eine Ohr rein,aus dem anderen raus.
Das beste ist,der Besitzer eines Wurzelstocks beschäfftigt sich damit.
Die ganz Harten buddeln 14 Tage,und wenn sie kurz vorm Ende sind muß der Fräser kommen.
Ich frage denn meist etwas belustigt,wie sie den gr0ßen Stubben denn aus dem Garten transpotieren wollen.

Bild
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 938
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon wurzelandy » Di 4. Mai 2010, 17:33

Cooles Bild. Hab ich selbst schon zigmal erlebt. Die Armen buddeln und sägen und buddeln und sägen... Dann komm ich, schütt den Graben zu und fräse 10 Minuten. Die Kunden sind dennoch immer gut gelaunt, staunen und bezahlen gerne ( sie haben den Wert des Fräsens am eigenen Leib verspürt ). Schadenfreude versuch ich mir aber zu verkneifen - ich lach dann später im Auto.
wurzelandy
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 18:27

Re: Werbung für unsere Arbeit das Fräsen

Beitragvon Baumstümpfe ade » So 9. Mai 2010, 13:42

Hallo
Ich hab am Anfang auch mal einige Firman angeschrieben manche sind auch bis heute Stammkunden geblieben.
Aber Viele in unserer Gegend habe einfach ein Problem das andere Firman auf Ihren Baustellen Arbeiten,

Ich glaube eine Web Seite hielft gut dabei aufklärung zu leisten was das Stubbenfräsen eigentlich ist den die meisten Privatkunden Können sich nicht darunter
vorstellen.

Gruß
Baumstümpfe ade
 
Beiträge: 211
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 18:56

Nächste

Zurück zu Willkommen im Stubbenfräsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron