Vermeer SC 362

Dieses ist die Eingangsseite zum Kennenlernen
und allgemeinen Fragen rund ums Grindern.

Vermeer SC 362

Beitragvon Batron » Sa 6. Aug 2016, 09:52

Hallo allerseits,

Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin seit 2004 in der Baumpflege tätig im Raum Berlin, seit 6 Jahren selbstständig. Wir machen ausschließlich Baumpflege und Fällungen. Der Maschinenpool ist überschaubar. Iveco 6,5 T Kipper , Kippanhänger , Häcksler ( Schliesing, Greenmech) Vito. Als "Abfallprodukt" haben wir eine Menge Stubben zu fräsen, was ich bis dato immer an einen sehr zuverlässigen Subunternehmer abgegeben habe. Ich habe als Kunden ausschließlich Privatleute und Hausverwaltungen, selten größere Bauprojekte. Meine Kunden verlangen von mir sauberste Arbeit in jeglicher Hinsicht. Bei uns in Berlin hat es sich bei den Stubbenfräsern so eingebürgert, das kein Fräsgut ausgeharkt geschweige denn mitgenommen wird.Es sieht nach dem Fräsen oft echt schlimm aus. Die Nacharbeiten bleiben dann bei uns hängen und dauern oft länger als das Fräsen selbst, Anwesenheit beim Fräsen ist dadurch Pflicht und zeitaufwendig.Ich habe mal meine Unterlagen bemüht und komme ungefähr auf Kosten von 9.000-10.000 Euro Netto, die ich an meinen Subbi überweise ,nicht eingerechnet die Aufträge ,die ich direkt an in durchleite(geschätzt 3000 Euro Netto). Ich könnte jetzt eine fast neue Vermeer SC 362 bekommen ( um die 20.000 Euronen) vom Landmaschinenschrauber meines Vertrauens. Die Maschine ist ein Rückläufer und wurde von Vermeer mit einer neuen Maschine ersetzt. Die Fräse soll Stubben bis maximal 80cm Durchmesser fräsen,alles drüber würde ich sein lassen. Mein Problem ist, das ich im Netz nichts brauchbares an Infos über die Maschine gefunden habe, auch nicht in englischsprachigen Foren. Motorisiert ist die Fräse mit einem Briggs & Stratton Benzinmotor mit 35 PS. Gibt es Erfahrungen in Bezug auf Haltbarkeit des Motors , sowie generell für die komplette Fräse. Ich bin irritiert über das geringe Gewicht der Fräse , knapp 600 Kilo. Hat das Nachteile in Bezug auf Standsicherheit usw. Falls irgendjemand Erfahrungen hat, bitte melden.

Grüße aus Berlin
Tilo
Batron
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 09:12

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon holzknecht » So 7. Aug 2016, 12:36

hallo,
mit was für fräsen haben deine sub gefräst?
gruß
holzknecht
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 18:43

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon Batron » Mo 8. Aug 2016, 11:19

Hallo Holzknecht,

Meine Subbis fräsen z.B. mit einer SC60TX, einer FSI D67 und diversen kleineren Fräsen von Raico und Vermeer. Ich könnte die natürlich auch nach deren Meinung befragen, führt aber wahrscheinlich nicht zu weitreichenden Infos und verdirbt zusätzlich die Stimmung. Habe zu der SC 362 bisschen was herausbekommen. Basiert auf der SC 292. Motor ist ähnlich wie der Kohler bei der SC 252 einzuschätzen, nur etwas leistungsstärker .Mein Vater hat eine SC 252 seit ca.12 Jahren und der Motor hat kaum Probleme bereitet, bei gelegentlichen Gebrauch wohlbemerkt. Für 20K werde ich die aber nicht kaufen, ist fast Neupreis. Mir ist natürlich klar, das ich die Überlegung ob Kaufen oder nicht, selbst anstellen muss. Wollt hier bloß mal nachhaken ob die SC 362 eine brauchbare Maschine. Manchmal sind ja Weiterentwicklungen ja auch echt verfehlt.

LG
Tilo
Batron
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 09:12

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon holzknecht » Mo 8. Aug 2016, 16:44

hallo,
bin überzeugt, daß sich ein kauf einer stubbenfräse für dich lohnen würde. wäre dein vater nicht bereit dir seine fräse zu überlassen. die 362 oder eine 252 wäre für deine aufträge bestimmt ausreichend. natürlich wärst du mit einer fräse mit mehr ps besser beraten. würde nur eine vermeer oder rayco kaufen. (wegen ersatzteilversorgung usw.).
gruß
holzknecht
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 18:43

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon wernerheukoppel » Mo 8. Aug 2016, 18:47

Batron,
Bedenke bitte auch bei dir wird es teilweise aussehen wie Dresden 45.
Meine Kunden lassen Fräsen kommen dann teilweise hinterher zum abfahren und Boden anliefern oder Neupflanzen.
Dann habe ich die Baumpfleger die Fällen nur und bieten noch das Fräsen an, deren Kunden holen oft für die "Helfer" arbeiten den Haus und Hof Gärtner oder Hausmeister kommt.
Was willst du alles selbst machen konzentriere dich auf dein Kerngeschäft kommt mehr rum, vermitteln dir die Fräser auch mal ne Fällung?
Gruß Werner
wernerheukoppel
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:34

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon holzknecht » Mo 8. Aug 2016, 20:24

hallo,
wenn du nach dem fräsen immer selber aufräumen mußt, kannst du ja das fräsen auch selber machen. kannst dir das geld selber verdienen. nach meinen fällungen fräse ich jeden stock selbst.
gruß
holzknecht
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 18:43

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon Batron » Di 9. Aug 2016, 13:15

@werner :Bis auf das pure Fräsen,mache ich quasi alles selber. ob ich da jetzt noch eine halbe Stunde drauflege , ist dann auch nicht mehr wild, wir arbeiten sowieso meist mit einem Dreimann-Team, da gibt es immer mal ne Lücke zum Fräsen. Ich organisiere die Fräsarbeiten so, dass die kurz nach dem Fällen stattfinden. Im Prinzip funktioniert das auch ganz gut, aber mit einer eigenen Fräse könnte ich das noch ganz anders optimieren ( denke ich ). Aufträge bekomme ich auch sehr selten von den Stubbenfräsern, ist ja irgendwie logisch, da Sie ja am Ende der kompletten Dienstleistung stehen. In den letzten 6 Jahren hab ich genau 3 Aufträge vermittelt bekommen ,wovon nur einer richtig gut war. Hinzu kommt das ich eigentlich auch die Akquise für die Jungs übernehme. Je mehr ich darüber nachdenke um so mehr tendiere ich zum Kauf :D.

LG
Tilo
Batron
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 09:12

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon Batron » Di 9. Aug 2016, 13:20

@holzknecht

Fräse vom Vater übernehmen könnte ich psychisch nicht ertragen :lol: :lol: :lol: der arbeitet mit seinen 63 Jahre auch noch wie ein Irrer. Fällung mit Seilklettertechnik inklusive
Batron
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 09:12

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon holzknecht » Mi 10. Aug 2016, 15:37

hallo,
respekt vor dem vater, dann kauf dir halt ne fräse, kannst sie steuerlich absetzten, bist nicht auf die subis angewiesen und verdienst das fräsgeld selbst. stehen genügend fräsen im netz.
gruß
holzknecht
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 18:43

Re: Vermeer SC 362

Beitragvon Franz » Mi 10. Aug 2016, 16:55

Wieso stehen soviel Fräsen im Netz ?
Um etwas zu verändern brauchen wir mehr Bessermacher und weniger Besserwisser.
Gruß
Franz
Franz
Administrator
 
Beiträge: 893
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 11:12
Wohnort: Schmalfeld

Nächste

Zurück zu Willkommen im Stubbenfräsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron